Aktuell

Willkommen! In SH ist Singen in Räumen noch nicht erlaubt. Draußen ist Singen in SH erlaubt und wir halten 2,5  m Abstand dabei. Behaltet euer Licht !

Herbsttermine ab September 2020:                              
Singing in the forest am Montag wird ab September vorerst ausgesetzt, da es für einge im September und später nicht mehr passte. Es wird kälter, schneller dunkel und bei Regen muss es ausfallen. Die Gruppe hat sich aufgelöst und ich schaue, welche neue Idee mich anspringt.  / Singing in the forest                                                          

AUSSICHTEN: Nur mit Voranmeldung bei mir

Feuer- und Kraftkreis für Frauen an 8 Montagabenden – 180,00 € inkl. Platzmiete und Materialien, ab dem 21.09.2020 (Tag – und Nachtgleiche): 19:30 – 21:15 in Wentorf , geschlossene Gruppe max. 6 Frauen auf einem Feuerplatz und/ oder bei mir zu Hause                                                                                                                 Termine: 21.09. / Feuerplatz I 12.10. bei mir, 19.10- / Feuerplatz I 2.11. + 16.11. bei mir, 23.11. / Feuerplatz I 7.12. bei mir und zur Wintersonnenwende am 21.12. wieder am Feuerplatz

Singing in the forest am So, d. 18.10. + 22.11.2020 – je 25,00 € und beide Termine 40,00 €, mit Regenkleidung, wenn nötig / Singen und Wandern, 11:00 – 15:30 (eigenes Trinken und Mittagessen mitbringen)

  Offenes Friedenssingen in der Wentorfer Kirche geplant wieder am Samstag den ???                                                • LOLA – Workshop: Singen bewegt dich, im November 2020 fällt aus

Dezember:

• Töne und Texte im Advent I mittwochs am 2./9. + 16.12. 2020 bei mir im Wohnzimmer, 19:30 – 21:15 – 15,00 €

Luft wird beim Singen nur im Bereich bis 0,5 m vor dem Mund in Bewegung versetzt
Prof. Christian Kähler und Dr. Rainer Hain haben zur Klärung der Fragen Experimente mit einer professionellen Sängerin und Gesangsdozentin vom Mozarteum in Salzburg und Berufsmusikern vom Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München durchgeführt. Das Ziel der Untersuchung bestand darin, sowohl die spuckartige (ballistische) Ausbreitung von größeren Tröpfchen als auch die strömungsbedingte Ausbreitung von kleinen Tröpfchen (Aerosol) beim Musizieren zu ermitteln. Die Experimente zeigen eindeutig, dass die Luft beim Singen nur im Bereich bis 0,5 m vor dem Mund in Bewegung versetzt wird, unabhängig davon wie laut der Ton war und welche Tonhöhe gesungen wurde.
Näheres siehe hier: https://www.unibw.de/home/news-rund-um-corona/musizieren-waehrend-der-pandemie-was-raet-die-wissenschaft

 

Hier ist die Adresse für Wentorf gestalten. Bring dich ein und schau was läuft und dich interessiert:

https://wentorf-gestalten.de

Der Austausch mit Freunden und Kollegen bringt mich zu wunderbaren Quellen, für die ich sehr dankbar bin.

Botschaft_vom_Weissen_Adler  /  Wort_der_AEltesten, Coronazeit

Film von 2013: PACHAKUTIQ – Die Rückkehr der Lichtzeit – Zeit des Wandels https://www.youtube.com/watch?v=nepCxrNiMvk&feature=youtu.be

Zitat als Schlusswort: „Das Bewußtsein der Neuen Zeit ist eine alles verbindende Liebe. Ich vertraue, dass wir alle dieses Bewußtsein der Liebe erlangen können. Der Wandel liegt in unserer Hand. Wir sind das Pachaktutiq (Wendezeit).“ (Naupany Puma, Inka-Sonnenpriester)

Was mich unter anderem aktuell berührt und bewegt: Musikalische Leckerbissen

MassSinging #Matisyahu, One day 14.02.2018: https://www.youtube.com/watch?v=XqvKDCP5-xE

Nahko: Singen für das Klima https://www.youtube.com/watch?v=dxVcUsUa5Ns

Rising Apalachia: Singen für unsere Welt https://youtu.be/E-QGkYNc0Ls

Rising Apalachia: https://youtu.be/czkHmjrFCnM   

Fantuzzi: Universal Lover https://www.youtube.com/watch?v=isBLJ-G86FY